gefördert von:

Kontakt

haberlandt

Sprecher:

Prof. Dr.-Ing. Uwe Haberlandt

icon_phone +49 511 762-2287
(Sekretariat -2237)

haberlandt@iww.uni-hannover.de

Koordinator:

Markus Wallner M.Sc.

Wallner@iww.uni-hannover.de

Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und landwirtschaftlichen Wasserbau
Leibniz Universität Hannover
Appelstr. 9A
D-30167 Hannover

KLIFWA

 

Region

Untersuchungsgebiet von KLIFWA ist das Aller-Leine-Flusseinzugsgebiet, dessen rund 15.000 km² große Fläche auch einen Großteil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg umfasst. Dieses Gebiet repräsentiert mit Höhen von 10 m bis 1140 m und mittleren jährlichen Niederschlagsmengen von 500 – 1700 mm sehr gut die physiographische und klimatische Charakteristik Niedersachsens. Die hydrologischen Verhältnisse und die Nutzung des Aller-Leine-Gebietes sind für die Wasserbewirtschaftung in Niedersachsen von großem Interesse:

  • Die Mittelgebirgsregion des Harzes ist ein Hochwasserentstehungsgebiet.
  • Die Harztalsperren tragen wesentlich zum Hochwasserschutz und zur Wasserversorgung bei.
  • Die dichte Bebauung der größeren Städte resultiert in hohen Hochwasserschadenspotenzialen.
  • Große Anteile von landwirtschaftlicher Fläche führen zu signifikanten Stoffausträgen.
  • Dichte Siedlungsgebiete verursachen punktuelle Gewässerbelastungen.
Aller bei Verden (Foto: B. Riemeier)

Aller bei Verden (Foto: B. Riemeier)

Aller-Leine-Flusseinzugsgebiet mit Landnutzung, Gewässernetz und größten Städten

Aller-Leine-Flusseinzugsgebiet mit Landnutzung, Gewässernetz und größten Städten (mit CORINE-Landnutzung)