gefördert von:

Hier finden Sie einen Teil der bei der Tagung gehaltenen Vorträge als Pdf-Dateien:

2. September 2013 – Plenarvorträge

P Eberhard Faust: Risiken des Klimawandels aus der Perspektive eines internationalen Rückversicherers.

P Hermann Lotze-Campen: Von globalen Klimawirkungen zu regionalen Anpassungsstrategien.

3. September Thema 1: Regionale Klimaprojektionen und Impaktmodellierungen: Möglichkeiten und Grenzen

T1 Hauptvortrag Axel Bronstert: Was wissen wir über die Entwicklung der hydrologischen Extreme in Deutschland?

T1 Uwe Petry et al.: Validierung von Klimamodellniederschlägen – Erkenntnisse für die Interpretation von Klimafolgenabschätzungen in Niedersachsen.

T1 Barbara Köstner et al.: Anaylse regionaler Klimaprojektionen und Klimawirkungen mit dem Entscheidungshilfesystem LandCare-DSS für Agrargebiete in Sachsen.

T1 Frank Hermann et al.: Auswirkungen von möglichen Klimaänderungen auf die Grundwasserneubildung in der Metropolregion Hamburg.

T1 Karin Schmelmer & Brigitte Urban: Zu Bodenhydrologie und Kohlenstoffhaushalt sandiger Ackerböden im Klimawandel.

T1 Andrea Lüttger et al.: Regionale Projektionen für Deutschland zu Erträgen von Silomais und Winterweizen bei Klimawandel.

T1 Stefan Gößling-Reisemann et al.: Vergleich der Auswirkungen des Klimawandels und von sozio-ökonomischen Entwicklungen auf ein regionales Energiesystem.

 

3. September Thema 2: Regionale Wetterextreme und ihre Folgen

T2 Jelka Braden & Oleg Panferov: Indikatoren für kombinierte zukünftige biotische und abiotische Wald-Risikofaktoren im Klimawandel.

T2 Markus Wagner et al.: Auswirkungen extremer Trockenereignisse auf das Wachstum von Buchen.

T2 Johannes Merklein et al.: Ermittlung des künftigen Sturmrisikos für Waldökosysteme im Solling, Niedersachsen.

T2 Anna Zorndt & Torsten Schlurmann: Auswirkungen den anthropogenen Klimawandels auf Hydrodynamik und Salzgehalte des Weserästuars.

T2 Martin Gocht & Günter Meon: Betriebsoptimierung eines Verbundspeichersystems unter Einfluss des Klimawandels.

T2 Monika Hoffstätter-Müncheberg: Der Einfluss von simulierten Dürreereignissen auf Produktivität und Qualität niedersächsischer Grünlandprodukte.

T2 Annelie Holzkämper et al.: Multi-kriterielle Optimierung von Anpassungsmassnahmen in der Landwirtschaft – Eine Modellstudie in der Westschweiz.

T2 Manuel Gottschick: Risikowahrnehmung und Risk-Governance: Was brauchen Stakeholder von der Wissenschaft, um gut mit den Risiken im Klimawandel umzugehen?

 

3. September Thema 4: Entwicklung und Umsetzung von (flexiblen) Anpassungsstrategien

T4 Hauptvortrag Hermann Spellmann: Anpassung an den Klimawandel – eine Herausforderung für die nachhaltige Landnutzung.

T4 Veit Ebermann: Strategieentwicklung in der Klimaanpassungspolitik: Niedersachsen und Bayern im Vergleich.

T4 Björn Beermann: Kommunales Klimafolgenmanagement.

T4 Marion Akamp et al.: Die Analyse und praktische Erprobung von Klimaanpassungsstrategien in der nordwestdeutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft.

T4 Verena Toussaint et al.: Entwicklung von Anpassungsstrategien im transdisziplinären Innovationsnetzwerk INKA BB.

T4 Imke Mersch & Monika von Haaren: Dynamischer Kulturlandschaftsplan “Obere Wipperau” – Ein Instrument zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels und zur Entwicklung zukunftsfähiger Kulturlandschaften.

T4 Christoph Riegel et al.: Regionale Kooperation zur Klimaanpassung im Bergischen Städtedreieck.

T4 Katharina Klindworth & Thomas Zimmermann: Bewertung integrierter Pläne zum Umgang mit aus Überschwemmung resultierenden Risiken in Städten und Regionen. (im Abstract-Band Nancy Kretschmann et al.)

T4 Kristin Barbey: Naturnahe, klimagerechte Metropolregion 2050.

T4 Enke Franck & Jan Spiekermann: IMPLAN: Regionalplanung und Klimaanpassung in Niedersachsen.