gefördert von:

Kontakt

bild-beese

Sprecher:

Prof. Dr. Friedrich O. Beese
Sektion Waldökosystemforschung im Zentrum für Biodiversität und Nachhaltige Landnutzung
Büsgenweg 2
D-37077 Göttingen
fbeese@gwdg.de

Koordinator:

Dr. Gustav-Adolf Wiedey
gwiedey@gwdg.de

Universität Göttingen
Sektion Waldökosystemforschung im Zentrum für Biodiversität und Nachhaltige Landnutzung
Büsgenweg 2
D-37077 Göttingen
Forschungszentrum Waldökosysteme

 

Region

Exemplarisch sollen für zwei wichtige Regionen Niedersachsens, den Harz und die Lüneburger Heide, spezifische Anpassungsstrategien an mögliche, zukünftig auftretende Probleme entwickelt werden.

Die Waldlandschaften des Harzes und der Lüneburger Heide liefern in Niedersachsen nicht nur erhebliche Mengen des nachwachsenden Rohstoffs Holz als Basis für die Forstwirtschaft. Sie spielen auch eine wichtige Rolle für die Versorgung des Landes mit Grund- und Oberflächenwasser sowie im Falle des Harzes auch für den Hochwasser- und Bodenschutz. Eng damit verbunden sind die Naturschutzaspekte der großen Waldgebiete, namentlich im Nationalpark Harz und im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide.

Untersuchungsflächen FT5 Wald

Die zentralen Untersuchungsflächen der Teilprojekte 2 bis 6 in der Lüneburger Heide. (größere Ansicht beim Klicken auf das Bild)