gefördert von:

Kontakt

Prof. Dr. Daniela Jacob

Sprecherin:

Prof. Dr. Daniela Jacob
icon_phone +49 40 226 338 406

Daniela Jacob / CSC

Climate Service Center (CSC)

Bundesstr. 45a

20146 Hamburg

 

 

Zielsetzung

Regionale Klimaprojektionen sind “Vorhersagen unter gewissen Annahmen”. Vorhergesagt werden für die Region (Niedersachsen) die bestimmenden Klimavariablen Temperatur und Niederschlag. Die Annahmen betreffen in erster Linie mögliche Treibhausgasemissionen für den zukünftigen Bereich (mittelfristig: bis 2030, langfristig: bis 2100). Für KLIFF liegt der Fokus auf dem sogenannten A1B-Szenario, das, knapp dargestellt, ein rasches ökonomisches Wachstum bei einer ebenso raschen Einführung neuer und effizienter Technologien annimmt; daneben werden auch andere Entwicklungen (B1, A2 usw.) berücksichtigt. Die Szenarien dienen als “Antrieb” eines globalen Klimamodells, welches grobgerastert den gesamten Globus (inklusive der Ozeane und der Atmosphäre) abdeckt. Die Randvorgaben des globalen Modells dienen wiederum dem “Antrieb” eines regionalen Klimamodells , welches Niedersachsen in feinerer Rasterung enthält. Das Hauptziel des Forschungs- bzw. Querschnittsthemas (QT1) ist es, den in KLIFF beteiligten Partnern die bestmöglichen Projektionen als Arbeitsgrundlage liefern zu können. Ein eigenes Forschungsziel ist daneben, die Möglichkeiten und Grenzen von regionalen Klimamodellen auszutesten: neben der zeitlichen vor allem die räumliche Genauigkeit einzuschätzen, die für Niederschlagsprognosen von eminenter Bedeutung ist.

Organigramm

Projektstruktur "Regionale Klimaprojektionen" (Quelle: Mudelsee/AWI 2008)